Kontakt: +49 (0) 6205 2822339 (9-18 Uhr, Mo.-Fr.) Gratis Katalog Anmeldung

Sechs abenteuerliche Wochen im Paradies – 5 Wochen Hotelpraktikum von Nathalie

Als ich Ende Juli kurz vor Mitternacht auf dem Flughafen in San José angekommen bin, konnte ich eigentlich gar nicht begreifen, dass ich das wirklich mache – und auch jetzt, zwei Monate später, fühlt es sich manchmal immer noch ein bisschen wie ein Traum an.

Wie fast jeder wollte ich nach dem Abi unbedingt erstmal ins Ausland, hatte aber keinen genauen Plan wohin und bin irgendwie in dieses Praktikum reingerutscht. Und damit auch in den besten Sommer den ich mir hätte vorstellen können! Zuerst habe ich fünf Wochen im Hotel an der Pazifikküste gearbeitet, 6 Tage die Woche, 8 Stunden am Tag. Ich wurde an der Rezeption eingesetzt, was mir wirklich Spaß gemacht hat, denn man kommt mit so vielen verschiedenen Menschen ins Gespräch, aus Costa Rica, den USA, Spanien, Frankreich, Israel und noch mehr. Da gerade Nebensaison war, gab es zwar auch oft Phasen, in denen wir überhaupt nichts zu tun hatten, aber ich durfte gleichzeitig auch noch im Bereich Social Media aushelfen, weswegen ich die ganze Zeit damit beschäftigt war, Reviews zu beantworten, Flyer zu designen und mich um die Facebook- und Instagram-Seite zu kümmern. Natürlich hat mir die Sprache ab und zu kleine Probleme bereitet, gerade am Telefon, aber im Laufe der Zeit konnte ich wahnsinnig viel dazu lernen.

Noch viel besser als die Arbeit war aber logischerweise die Freizeit. Ich habe entweder bis 1 oder ab 2 nachmittags gearbeitet, daher hatte ich quasi immer die Hälfte des Tages zur freien Verfügung – und war auch ständig unterwegs. Hätte ich mal meinen Schrittzähler eingepackt, ich hätte die 10.000 jeden Tag dreimal vollgemacht. In der Umgebung des Hotels gibt es quasi alles: mehrere Traumstrände, wunderschöne Cafés und Restaurants und etwas weiter weg (ja gut, dahin bin ich nicht gelaufen) auch Möglichkeiten zum Shoppen. Mein Highlight war es, von einem zum anderen Strand zu laufen und dabei den Sonnenuntergang zu beobachten, der gefühlt jeden Tag schöner wird. Außerdem durfte ich, da ich an der Rezeption gearbeitet habe, kostenlos an den vom Hotel angebotenen Touren teilnehmen, was ich natürlich auch so oft es ging genutzt habe (so oft, dass mich am Ende sogar die Tourguides persönlich kannten). Ich habe quasi alles gemacht: Kayak, Katamaran, Canopy, Parasailing, Quad, Jetski und noch mehr. Im Grunde hat sich mein Praktikum also eher wie ein Abenteuerurlaub angefühlt.

Gleichzeitig habe ich aber auch viel Zeit im Hotel verbracht, gerade abends, denn ich hatte unglaublich liebenswerte Kollegen und einige sind mir wirklich ans Herz gewachsen. Daher war der Abschied auch extrem schwer, keiner wollte mich wirklich gehen lassen und ich wäre auch gern länger geblieben. Aber da ich noch ein bisschen mehr von Costa Rica sehen wollte, bin ich für eine Woche nach Uvita gefahren und habe mir die Gegend angeschaut. Gerade die Strände dort sind wunderschön und der Wasserfall ist definitiv sehenswert, trotzdem kommt für mich nichts an mein Praktikumsort heran.

In jedem Fall lohnt es sich aber unbedingt, nach Costa Rica zu reisen, egal wohin, einerseits wegen der wahnsinnig freundlichen Menschen (von allen meinen Begegnungen mit unfreundlichen Menschen in sechs Wochen war ein einziger Costa Ricaner, der Rest Europäer oder Amerikaner!), andererseits wegen der Natur. Man fühlt sich einfach wie im Paradies, umgeben von Palmen und einer so artenreichen Tierwelt! Ich habe so viele Affen und Faultiere gesehen, dass es am Ende fast schon Normalität war, außerdem auch Wale, Delfine, Papageien, Kobras und und und…

Ich könnte jetzt noch stundenlang erzählen, wie toll Costa Rica ist, aber ich finde ihr solltet es am besten einfach selbst herausfinden – und ich kann hoffentlich auch bald wieder dorthin fliegen.

Pura Vida!

Ausflug Natur Costa Rica  Ausflug CR

Durch den Regenwald fliegen, in Wasserfälle springen – ein typischer Feierabend ^^

 

Ausflug nach Jaco am freien SonntagnachmittagJaco Costa Rica

 

Das niedlichste Abschiedsgeschenk <3Abschiedsgeschenk Praktikum Costa Rica

 

Die allerbeste KüchencrewKollegen Praktikum Costa Rica

 

 

 

 

 

Meine erste Tour – eine Katamaranfahrt

Schiffsfahrt Costa Rica Affe Tour Costa Rica

2 Tage, 2 Sonnenuntergänge, jeder schöner als der andere

Sonnenuntergang Auslandspraktikum Sonnenuntergang Costa Rica Praktikum

Die Tierwelt in Costa Rica ist einfach unglaublich!

Faultier Wildlife Costa Rica Wildlife Frosch Costa Rica

Wildwasser Rafting im Rio Naranjito

Rafting Costa Rica Praktikum Aussicht Costa Rica Meer

das Flutterby Hostel in Uvita ist absolut empfehlenswert: leckeres Essen, Smoothies, Cocktails, eine echt entspannte Atmosphäre und sogar Yogakurse und andere Workshops

Hostel Uvita Auslfug

Der Strand in Uvita (sollte man sich mehrmals anschauen, da er aufgrund von Ebbe und Flut immer anders aussieht, ich kann mich gar nicht entscheiden wann er am schönsten war)

beach strand Costa Rica Uvita Strand beach Costa Rica

Der Wasserfall in Uvita, in dem man sogar baden kann

Wasserfall Costa Rica Uvita